Im Bann des Buches

Die Premiere des neuesten musikalischen Bühnenstücks der 71 Vorschülerinnen und Vorschüler und ihrer sieben Erzieherinnen und Erzieher der BIP Kreativitäts-Kindertagesstätte Dresden fand am 08. März 2018 statt.

Das Stück mit dem Titel "Im Bann des Buches" entstand im Zeitraum von Dezember 2017 bis März 2018. Es basiert auf den umfassenden kreativitätspädagogischen Auseinandersetzungen der Dresdener Kinder und des Erziehungspersonals innerhalb des "Jahr des Buches" an oben genannter Kindertagesstätte.

Die Haupthandlung des Stückes, welches sowohl in Wort und Ton fast gänzlich der Fantasie und dem eigenen Können der großen und kleinen Bühnenschaffenden entspringt, spielt auf der Straße:

Just beim Nussspiel stoßen unsere Raben, Little Peter und sein Papa, auf ein verloren gegangenes Buch. Wie jedes birgt auch dieses Buch in sich ein außerordentliches Geheimnis. Natürlich ist dieses nur für den zu entdecken, der lesen kann. Doch ausgerechnet das gestaltet sich schwierig, wenn man nur Rabisch und Dohlisch, doch leider nicht Menschisch kann.
Doch da kommen Bodo, der Vorschulbücherwurm und auch Jule und Krealino, unsere Vorschulhelden, mit ins Spiel, um zu helfen und das Rätsel zu knacken. Jeder dieser noch in den Kita-Schuhen steckenden Helden gaukelt den Anderen vor, die Kunst des Lesens zu beherrschen. So entstehen wunderbare Geschichten, wie der "Wolf und die sieben Geistlein", der Superhelden-Comic "Elmar", "Alice im Wunderbett", eine geisterhafte "Schullesenacht" und "Captain Peters Weltraumabenteuer". Doch jedes Mal wird der "Lese-Schwindel" enttarnt. Letztlich stellen alle Hauptakteure fest, dass zwar alle ihre Geschichten es wert wären, aufgeschrieben zu werden, dass sie es jedoch nicht schafften, das Rätsel, was das Buch in sich birgt, zu lösen. Bloß gut, dass Jule die Idee hat, das Buch in die Bibliothek zu bringen. Schließlich gibt es dort Menschen, die lesen und somit helfen könnten, das Geheimnis des Buches zu lüften. Außerdem bekäme das Buch ein neues Zuhause und könnte noch von ganz vielen Menschen gelesen werden. Aber auch noch in einer anderen Sache sind sich unsere Helden einig: Es wird Zeit, lesen zu lernen und Bücher spielen auch da eine ganz besondere Rolle!

Bemerkenswert am anderthalbstündigen Stück ist nicht nur der Fakt, dass alle Kinder in ihren facettenreichen zum überwiegenden Teil selbst erwählten Rollen auf der Bühne musikalisch, schauspielerisch und tänzerisch tätig werden und an den Entwürfen von Textpassagen, Liedern und dem Requisitenbau beteiligt worden waren, sondern auch, dass durch die gehäufte Anzahl an Textpassagen beinahe jedes Kind eine aktive Sprechrolle auszufüllen hat. Das hierzu besonders enormer Mut, Konzentration, eine hohe Gedächtnisleistung, spielerische Kooperationsbereitschaft, eine immense Vorstellungskraft, Disziplin sowie Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten aufgebracht werden müssen, erschließt sich jedem, der sich vorstellt, vor mehr als 150 Leute zu treten, sein Leistungsvermögen abzurufen und sich einzeln und in der Gruppe zu präsentieren. Dies entsteht nicht zwangsläufig von selbst aus sich selbst heraus, sondern ist ein fester Bestandteil des Anspruchs und der Förderpraxis des BIP kreativitätspädagogischen Konzeptes und der in ihm agierenden Kinder, Erzieherinnen und Erzieher.

Der lang anhaltende Applaus am Ende war zunächst der verdiente Lohn für so viel Fleiß, Hingabe und Spielfreude. Der eigentliche Lohn sind all die positiven Erfahrungen, Werte und das erworbene Können, das in die Zukunft strahlt.

(Helge Hartwig)

 

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
Kontakt
Termine
Nachrichten
Anmeldung
Tag der offenen Tür
Stellenangebote
Fortbildung
Schriftenreihe KREAplus

BIP Sachsen/Thüringen

Diese Seiten werden von der BIP Kreativitätszentrum gGmbH betrieben und informieren über deren Einrichtungen in Sachsen und Thüringen.

Ganztagsangebote (GTA)

Hinweis zur Ganztagsförderung

Kontakt

Kontakt für alle Einrichtungen in Chemnitz, Dresden, Gera und Leipzig;

BIP Kreativitätszentrum gGmbH, Geschäftsführerin:
Prof. Dr. Gerlinde Mehlhorn
Czermaks Garten 11,
04103 Leipzig
sekretariat@bipschulen.de
Tel. 0341 23159299

Anmeldung

Nur über unser Anmeldeformular

© BIP Sachsen/Thüringen (2008-2018) | Impressum/Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang