Was Mantel und Plätzchen eint

Die Lichterzeit hat begonnen. Spürbar in der Natur und spürbar im gemeinsamen Erleben und in den Ritualen. Doch ehe ein freudiges Ritual für ein Kind ein solches wird, ist es wichtig, es sprichwörtlich zu begreifen, um es zu erlernen und so zu verinnerlichen.

Das gemeinsame Begehen des "Sankt Martin" ist eines der ersten stets wiederkehrenden Feste im Lichterkreis. Die Vorbereitung auf dieses Fest umfasst viele erlebnisreiche und fantasiebildende Tätigkeiten innerhalb unserer interdisziplinären Förderung. So auch in diesem Jahr. Angefangen beim Hören, Nacherzählen und Nachspielen der Geschichte des heiligen Sankt Martin, über die gestalterische Aneignung Laternenleuchten versprühenden Liedgutes, das Entdecken und Gestalten von polarlichterphänomenalen Himmelsbildern, das Packen von Geschenken der Freude für bedürftige Kinder in unserem polnischen Nachbarland, das Erlernen des "Martinshörnchen-Backhandwerks", die Gestaltung von Martinslichtern bis hin zum traditionellen Martinsumzug zum Carola-Schlösschen.

In all unserem Tun stand neben den ganz persönlichen Gedanken, Ideen und Leistungen stets auch das Gemeinsame im Vordergrund. Und darin zeigte sich, losgelöst konfessioneller Grenzen, einer der zentralen Gedanken und Forderungen des Martins-Festes in unserer heutigen Zeit. Gemeinsames Erleben, gemeinsames Handeln, im Teilen Gemeinsamkeit entwickeln und nicht das Gemeinsame auseinanderreißen.

In diesem Sinne bildete der Laternenumzug von unseren Kindern, Geschwisterkindern, Eltern, Großeltern, Gästen und Kollegen durch den Großen Garten und das anschließende gemeinsame Teilen der selbstgebackenen Martinshörnchen einen wunderbaren Abschluss der Martinsfeierlichkeiten und einen würdigen Auftakt in die anstehenden Abenteuer und Feste im Lichterkreis.

Unser besonderer Dank gilt dem Team des Carolaschlösschens unter Leitung von Herrn Karrum, das uns ermöglichte, unser Martinsfest an diesem romantischen Ort im Großen Gartens Dresdens gemeinsam zu begehen und uns nach dem langen Umzug bei passender Musik mit kulinarischen Aufgüssen und Snacks zu stärken.

(Helge Hartwig)

 

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34

Simple Image Gallery Extended

Kontakt
Termine
Nachrichten
Anmeldung
Tag der offenen Tür
Stellenangebote
Fortbildung
Schriftenreihe KREAplus

BIP Sachsen/Thüringen

Diese Seiten werden von der BIP Kreativitätszentrum gGmbH betrieben und informieren über deren Einrichtungen in Sachsen und Thüringen.

Ganztagsangebote (GTA)

Hinweis zur Ganztagsförderung

Kontakt

Kontakt für alle Einrichtungen in Chemnitz, Dresden, Gera und Leipzig;

BIP Kreativitätszentrum gGmbH, Geschäftsführerin:
Prof. Dr. Gerlinde Mehlhorn
Czermaks Garten 11,
04103 Leipzig
sekretariat@bipschulen.de
Tel. 0341 23159299

Anmeldung

Nur über unser Anmeldeformular

© BIP Sachsen/Thüringen (2008-2016) | Impressum

Zum Seitenanfang