Wissen ist süß

"Und dann bekommt das Kind eine Apfelscheibe in Honig getaucht zu kosten. Hat es die Frage, ob das schmecke bejaht, so antwortet der Vater und so schmeckt das Lernen." Das erzählt Frau Merzogitowa vom Ariowitsch-Haus Leipzig (dem Jüdischen Kultur- und Begegnungszentrum).

Sie kam die vierten Klassen im Rahmen des Ethikunterrichts besuchen, um uns ihre Sicht auf den Jüdischen Glauben vorzustellen und über das Leben jüdischer Mitbürger in Leipzig zu erzählen. Dabei haben wir nicht nur viel über Besonderheiten des Essens und der Kleidung, sondern auch über Fest- und Feiertage und wichtige Symbole erfahren. Ganz erstaunlich, dass wir im Jahr 5773 leben, zumindest nach dem jüdischen Kalender und dass es für Juden jede Woche etwas zu feiern gibt, den Schabbat. Die meisten Kinder wollten dann aber doch nicht tauschen, wenn man schon den Sonntag wieder arbeiten muss und es außerdem auf 613 Gesetze und Gebote zu achten gilt. Doch die Schüler waren beeindruckt wie vielfältig die jüdische Kultur ist und sicher wird der ein oder andere der Einladung folgen, einmal in der Jüdischen Synagoge in der Löhrstraße oder im Ariowitsch- Haus vorbeizuschauen.

(Ulrike Schreiner)

 

  • web01
  • web02
  • web03
  • web04


Kontakt
Termine
Nachrichten
Anmeldung
Tag der offenen Tür
Stellenangebote
Schriftenreihe KREAplus

BIP Sachsen/Thüringen

Diese Seiten werden von der BIP Kreativitätszentrum gGmbH betrieben und informieren über deren Einrichtungen in Sachsen und Thüringen.

Ganztagsangebote (GTA)

Hinweis zur Ganztagsförderung

Kontakt

Kontakt für alle Einrichtungen in Chemnitz, Dresden, Gera und Leipzig;

BIP Kreativitätszentrum gGmbH, Geschäftsführerin:
Prof. Dr. Gerlinde Mehlhorn
Czermaks Garten 11,
04103 Leipzig
sekretariat@bipschulen.de
Tel. 0341 23159299

Anmeldung

Nur über unser Anmeldeformular

© BIP Sachsen/Thüringen (2008-2016) | Impressum

Zum Seitenanfang