Bäume ausreißen

Ein Bagger und eine Rüttelplatte tuckerten bereits seit einer ganzen Weile lautstark und kraftstrotzend auf dem Gelände ...

... als Tom Grau, der für den "Grünen Tag" verantwortliche Kollege, pünktlich alle Helfer zur diesjährigen Frühjahrsinitiative begrüßte. Die Teams waren schnell eingeteilt, hingen doch bereits seit gut zwei Wochen Listen aus, in denen man sich selbst den Projekten zuordnen oder für Sachspenden bereiterklären konnte. Eine kleine Randgeschichte, die keineswegs das gesamte Geschehen wiedergeben kann, sei dennoch hier erwähnt. Als sich nämlich drei Herren mit Schaufel, Rechen und Besen bewaffnet, um den Zustand von Weitsprunggrube, Anlauf- und Sprintbahnen bemühten, stellten sie fest, dass sich im Rindenmulch des Untergrundes der Sportanlagen viele kleine zukünftige Bäume angesiedelt hatten. Die kleinen hölzernen Freunde von etwa fünf bis neun Zentimetern Länge hatten bereits so tief gewurzelt, dass der Einsatz von Hilfsmitteln für eine schnelle Bearbeitung der Fläche nicht mehr "griff". Jeder einzelne Steckling musste von Hand herausgezogen werden. Auch war die Anzahl der Nachwuchsbäume derart groß, dass nur eine konzertierte Aktion mehrerer Dutzend kleiner und großer Helfer Aussicht auf Erfolg zu geben schien. Sie alle konnten am Ende des Einsatzes eine halbe Stunde lang erleben, wie es sich anfühlt, Bäume auszureißen. Tom Grau zieht am Nachmittag Bilanz über die Arbeiten: "Es waren etwa 70 fleißige Helfer da. Wir haben alle acht Projekte, die wir uns vorgenommen hatten, gut über die Runden bekommen. Zum Beispiel ist der Sandkasten wieder in Ordnung, so dass am Montag das Sonnensegel darüber angebracht werden kann. Unsere Schaukel wurde in Stand gesetzt und kann bald vom TÜV abgenommen werden. Das neue Spielhäuschen steht im Garten für die Kinder bereit. Wir haben das ganze Gelände gesäubert, Grassamen und Muttererde auf die kahlen Stellen gestreut. Unsere Bänke und Möbel sind neu lasiert und haben einen neuen schönen Anstrich bekommen. Nicht zuletzt wurde der Sand in der Weitsprunggrube wieder geebnet. Ich bin absolut zufrieden mit dem heutigen Tag. Das Wetter hat super mitgespielt und alles in allem kann ich mich bloß ganz herzlich bei allen bedanken!" Das BIP-Team bedankt sich mit der folgenden Fotostrecke für die großzügigen Spenden und die geleistete Arbeit!

(Karsten Goll)

 

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • GT_Banner2016
Kontakt
Termine
Nachrichten
Intranet
Anmeldung
Tag der offenen Tür
Stellenangebote
Schriftenreihe KREAplus

BIP Sachsen/Thüringen

Diese Seiten werden von der BIP Kreativitätszentrum gGmbH betrieben und informieren über deren Einrichtungen in Sachsen und Thüringen.

Kontakt

Kontakt für alle Einrichtungen in Chemnitz, Dresden, Gera und Leipzig;

BIP Kreativitätszentrum gGmbH, Geschäftsführerin:
Prof. Dr. Gerlinde Mehlhorn
Czermaks Garten 11,
04103 Leipzig
sekretariat@bipschulen.de
Tel. 0341 23159299

Anmeldung

Nur über unser Anmeldeformular

© BIP Sachsen/Thüringen (2008-2016) | Impressum

Zum Seitenanfang