Unendliche Weiten

Naturwissenschaftliche Woche an der Dresdner Kreativitätsgrundschule.

In den letzten Apriltagen ging an der BIP Kreativitätsgrundschule Dresden die naturwissenschaftliche Woche zuende. Zahlreiche Projekte zu naturwissenschaftlichen Themen beschäftigten die Schüler der Klassenstufen 1 bis 4. Eine erste Klasse widmete sich beispielsweise den in der Natur zu beobachtenden Symmetrien, während in einer zweiten Klasse zurück bis in die Steinzeit geschaut wurde. Zu lustigen Szenen kam es in der Kl. 2c, die sich mit Wasser, Luft und den Sinnen befasste. Ein Experiment verdeutlichte den Geschmacksunterschied zwischen Zucker- und Salzwasser: Mit dem Zucker hatten die Kinder überhaupt kein Problem, beim Salzwasser hingegen war ein lautstarkes "Iiiiiieeeeeh!" nicht zu überhören. In der Kl. 3b ging es ebenfalls um die Sinnesorgane, was u. a. ein Experiment mit Geruchsproben nach sich zog. Die Schüler verbanden der Testperson die Augen und diese hatte nun unter großer Freude der Anwesenden, zahlreiche Gerüche zu erraten: darunter fanden sich so gegensätzliche Dinge, wie Zimt, Parfum und natürlich auch "Stinkerkäse". Die unendlichen Weiten des Weltraums gaben der Kl. 4b Gelegenheiten zu vielfältigen Aktionen. Es wurden Sternbilder gezeichnet, Planeten im Großformat gemalt und Experimente mit der für Raketentriebwerke so wichtigen Schubkraft durchgeführt. Dazu musste ein Luftballon an einer im Treppenhaus nach oben gespannten Schnur "gestartet" werden. Sie können sich in unserer Videoaufzeichnung von der ordnungsgemäßen Versuchsdurchführung überzeugen! Den Höhepunkt bildete ohne Zweifel das Astronautentraining in der Turnhalle, wo ein Hindernisparcours bewältigt werden musste. Mit einem gefüllten Luftballon unter dem T-Shirt, der dabei nicht zerplatzen durfte, wurde der Schwierigkeitsgrad noch erhöht. Dass dennoch zwei Luftballons platzten, war nicht die Schuld der Astronauten. Die Mechaniker hatten zuvor undichte Stellen übersehen. So erhielten alle ihre Urkunde für das erfolgreich absolvierte Astronautentraining. Mit der Durchführung der ersten Stufe der Mathematikolympiade der Mehlhorn-Stiftung 2011/2012 klang die naturwissenschaftliche Woche am Freitag aus. Dabei qualifizierten sich Tom Kasper, Emanuel Petereit und Max Stöckinger aus Klassenstufe drei sowie Peter Grundig, Franz Loose und Alexandra Weber für die vierten Klassen. Sie vertreten die BIP Kreativitätsgrundschule Dresden im Finale, welches Mitte Mai ein ganzes Wochenende lang im Schullandheim Bennewitz ausgetragen wird.

(Karsten Goll)

 

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
Kontakt
Termine
Nachrichten
Intranet
Anmeldung
Tag der offenen Tür
Stellenangebote
Schriftenreihe KREAplus

BIP Sachsen/Thüringen

Diese Seiten werden von der BIP Kreativitätszentrum gGmbH betrieben und informieren über deren Einrichtungen in Sachsen und Thüringen.

Kontakt

Kontakt für alle Einrichtungen in Chemnitz, Dresden, Gera und Leipzig;

BIP Kreativitätszentrum gGmbH, Geschäftsführerin:
Prof. Dr. Gerlinde Mehlhorn
Czermaks Garten 11,
04103 Leipzig
sekretariat@bipschulen.de
Tel. 0341 23159299

Anmeldung

Nur über unser Anmeldeformular

© BIP Sachsen/Thüringen (2008-2016) | Impressum

Zum Seitenanfang