Musik ist Trumpf

... Flügel rein in die Aula, Flügel doch wieder von der Bühne. Und wer muss alles ausbaden? Richtig: Der Hausmeister, Roland Winter! Ohne ihn ist vieles praktisch kaum umsetzbar. Deshalb ein großes Dankeschön an dieser Stelle!

Musik war in dieser Woche Trumpf in der BIP Kreativitätsgrundschule Dresden. Die lange im Vorfeld organisierte Projektwoche fungierte zugleich als Fortbildung für das pädagogische Personal. Erneut organisierte eine eigens eingerichtete Steuergruppe bereits im Vorfeld zahlreiche Weiterbildungskurse und Workshops mit didaktischem und fachlichem Bezug. Alle Lehrkräfte und Erzieher absolvierten mehrere Lerneinheiten, um ihr Wissen auf den aktuellen Stand zu bringen. Hinzu kam, dass uns der Musiker und Musikpädagoge Andreas Nordheim bei der Projektarbeit beratend zur Seite stand. Er besuchte die Projektgruppen und konnte als Außenstehender und Experte viele nützliche Hinweise beisteuern. Als Dreh- und Angelpunkt erarbeitete die Steuergruppe das Grundgerüst eines Schulsongs, bestehend aus einer Strophe und dem Refrain. Jede Projektgruppe hatte nun den Auftrag, dieses Gerüst mit Leben zu füllen. Ob als Instrumental, mit Text, als Orchesterfassung oder rhythmisches Zwischenspiel blieb zunächst offen, um die schöpferische Energie der Schüler herauszufordern. Am Ende des Probenprozesses sollte der Schulsong dann aus den Einzelbeiträgen zusammengesetzt zur Aufführung kommen. Geboten wurde ein kurzweiliges und oft mit überraschenden Wendungen garniertes Schulmusikstück. Zahlreiche Instrumente kamen zum Einsatz: Geigen, Celli, der Flügel, A- und E-Gitarren, selbstgebaute Trommeln aus Tontöpfen und Butterbrotpapier, Cajons, gestimmte Flaschen, Percussions aller Art bis hin zu Becherrhythmen im Stile des Cupsongs. Stellen Sie sich ein Lied vor, in dem nach jeder Strophe samt Refrain eine neue Stimmung entsteht. Darüber hinaus fanden im Laufe der Woche verschiedene Workshops statt. Mehrere Klanggeschichten konnten produziert werden: ein Märchen, eine Wassergeschichte und eine selbst geschriebene Geschichte wurden mit Geräuschen vertont. Einen weiteren Schwerpunkt bildete das Herstellen eigener Musikinstrumente. Natürlich kam das Singen nicht zu kurz. Eine Projektgruppe widmete sich dem Kanonsingen. Eine andere begriff das Schulhaus selbst als Instrument und brachte Treppengeländer und verschiedene Einrichtungsgegenstände zum Klingen, so dass ein Percussionstück mit Schulhaussounds entstand. Selbstverständlich durfte angesichts des sehr kurzen Schuljahres nicht ganz ohne Unterricht geplant werden. Die Schülerinnen und Schüler widmeten sich eine Doppelstunde am Tag dem Lehrplanunterricht in Deutsch, Mathematik oder Sachunterricht. Lesen Sie an dieser Stelle in wenigen Tagen auch das Kurzinterview, welches ich am letzten Probentag mit Andreas Nordheim führen konnte, der unsere Projektwoche als externer Experte für Musikpädagogik begleitete.

(Karsten Goll)

 

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
Kontakt
Termine
Nachrichten
Intranet
Anmeldung
Tag der offenen Tür
Stellenangebote
Schriftenreihe KREAplus

BIP Sachsen/Thüringen

Diese Seiten werden von der BIP Kreativitätszentrum gGmbH betrieben und informieren über deren Einrichtungen in Sachsen und Thüringen.

Ganztagsangebote (GTA)

Hinweis zur Ganztagsförderung

Kontakt

Kontakt für alle Einrichtungen in Chemnitz, Dresden, Gera und Leipzig;

BIP Kreativitätszentrum gGmbH, Geschäftsführerin:
Prof. Dr. Gerlinde Mehlhorn
Czermaks Garten 11,
04103 Leipzig
sekretariat@bipschulen.de
Tel. 0341 23159299

Anmeldung

Nur über unser Anmeldeformular

© BIP Sachsen/Thüringen (2008-2016) | Impressum

Zum Seitenanfang