Mit Kunst zum Kalender

Schüler wirken bei der Gestaltung des Jahreskalenders der Firma KSG Leiterplatten in Gornau mit.

Vor sechs Monaten wurde ich gefragt, ob ich mir vorstellen könne, mit den Kindern etwas Künstlerisches aus Leiterplatten zu gestalten. Zunächst eher skeptisch, ließ ich aber die Kinder experimentieren, das Material erforschen und Möglichkeiten entdecken. Die Kinder der Kl. 3 (damals Kl. 2) fanden großen Gefallen daran, und gemeinsam entwickelten wir die Idee zur Gestaltung eines Paravents. Wir probierten ebenfalls aus, wie es sich mit den Platten drucken lässt. Das Ergebnis begeisterte KSG so, dass diese Drucke für den Kalender ausgewählt wurden. Es war eine interessante Erfahrung und die Kinder werden sich noch lange daran erinnern.

 

Aus einer Pressemitteilung
Weitblick: Hightech-Leiterplatten regen Kreativität der Kinder an

13 sächsische Kinder- und Jugendeinrichtungen ließen sich von den Produkten der KSG Leiterplatten GmbH (KSG) begeistern. Für das Kalenderprojekt 2016 des Gornsdorfer Elektronikunternehmens bauten 88 Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Herkunft und Aussehens, mit und ohne Handicap vielfältige Modelle aus den Leiterplatten – vom einfachen Haus bis zum detailverliebten Würfelspiel. Die am Kalenderprojekt beteiligten Einrichtungen unterstützte KSG mit einem Sponsoring. "Wir haben das Experiment gewagt und sind mit unseren Leiterplatten in verschiedene Kindereinrichtungen gegangen. Wir waren überrascht, wie kreativ Kinder sein können", freut sich KSG-Geschäftsführer Prof. Dr. Udo Bechtloff. "Zugleich sollen die Bilder zeigen, dass Weltoffenheit und Toleranz bei uns schon in den Kindereinrichtungen beginnen." Monat für Monat erblicken Kunden und Geschäftspartner der KSG ab Dezember 2015 die kreativen Ideen der Drei- bis Neunzehnjährigen. Der Kalender ist gleichzeitig der 12. einer gemeinsamen Edition von KSG und initial. Werbung GmbH in Chemnitz. "Jeder Kalendermonat hat zwei Blätter: das Kindermotiv und das gebastelte Modellbild. Uns war es wichtig, die Ergebnisse der Kinder zu würdigen und so den Spagat zwischen Emotionalität und Technik zu schaffen", erklärt Stefan Schumann, Geschäftsführer der initial. Werbung GmbH und langjährige Marketingagentur des Gornsdorfer Unternehmens. Einige Exponate der Kinder sind vom 21. September bis 2. Oktober 2015 in der Galerie Roter Turm zu sehen. Dort findet eine Ausstellung unter dem Motto "Industriestadt Chemnitz - Arbeit - Wohlstand - Schönheit" statt. Vorgestellt werden Unternehmen, die sich für Kunst, Kultur, Sport und Soziales engagieren. Hintergrund: Die KSG Leiterplatten GmbH mit Sitz in Gornsdorf, Sachsen, ist heute mit rund 84 Millionen Euro Umsatz der drittgrößte Leiterplattenhersteller in Deutschland. Mit Prof. Dr. Udo Bechtloff an der Spitze, flachen Hierarchien, hervorragend ausgebildeten Mitarbeitern, modernsten Technologieangeboten und intensiven Forschungs- und Entwicklungsprojekten. Eine wichtige Voraussetzung für diesen erfolgreichen Weg waren gut 100 Millionen Euro Investitionen, die in den letzten 15 Jahren getätigt wurden. Das weltweit aktive Unternehmen fertigt Leiterplatten in verschiedensten Technologien für vielfältige Anwendungen der Elektronikindustrie. Mehr als 700 Mitarbeiter unterstützen die Kunden über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg – vom Muster bis zur Serie. „Made in Germany“ ist bei KSG gelebte Philosophie: Die Fertigung in Deutschland macht das Unternehmen flexibel, innovativ und kundenorientiert. Die KSG Technologievielfalt zeigt sich z. B. in der Produktion von starr- und semiflexiblen Leiterplatten, bei Multilayern bis 20 Lagen, HDI-Platinen, Dickkupfer-Leiterplatten und Sonderaufbauten im Hochfrequenz-Bereich für Anwendungen bis 77 Gigahertz. Der Schwerpunkt der F&E-Aktivitäten liegt aktuell auf der Feinstleiter- und Hochfrequenztechnologie, der vertikalen Integration von Komponenten, embedded RFiD und embedded Displays. Als weltweit bester Leiterplattenlieferant ist KSG erstmals von einem ihrer asiatischen Kunden ausgezeichnet worden. Den Best Performance Award bekam Prof. Dr. Udo Bechtloff von Jürgen W. Seitz, Managing Director der Pepperl+Fuchs Manufacturing PTE Ltd, Ende November 2014 in Singapur verliehen.

  

  • Gruppe
  • lp1
  • lp2
  • lp3
  • lp4
  • lp5
  • lp6
  • lp7
  • lp9
  • lp9a
  • lp9b
  • lp9c
  • lp9d
  • lp9e
Kontakt
Termine
Nachrichten
Anmeldung
Tag der offenen Tür
Stellenangebote
Fortbildung
Schriftenreihe KREAplus

BIP Sachsen/Thüringen

Diese Seiten werden von der BIP Kreativitätszentrum gGmbH betrieben und informieren über deren Einrichtungen in Sachsen und Thüringen.

Ganztagsangebote (GTA)

Hinweis zur Ganztagsförderung

Kontakt

Kontakt für alle Einrichtungen in Chemnitz, Dresden, Gera und Leipzig;

BIP Kreativitätszentrum gGmbH, Geschäftsführerin:
Prof. Dr. Gerlinde Mehlhorn
Czermaks Garten 11,
04103 Leipzig
sekretariat@bipschulen.de
Tel. 0341 23159299

Anmeldung

Nur über unser Anmeldeformular

© BIP Sachsen/Thüringen (2008-2018) | Impressum/Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang