Augenreise zu Jawlensky

Die Kunstsammlungen Chemnitz-Museum Gunzenhauser verfügen über das zweitgrößte Konvolut an Arbeiten Alexej von Jawlenskys (1864–1941) in Europa und über das drittgrößte weltweit.

In der Ausstellung "JAWLENSKY neu gesehen" werden alle 75 Werke der Stiftung Gunzenhauser erstmals vollständig präsentiert und in einem umfangreichen Katalog publiziert. Ergänzt wird der Bestand durch ausgewählte Leihgaben aus öffentlichen und privaten Sammlungen in Deutschland, England und der Schweiz. Die Präsentation der 40 Gemälde und 35 Zeichnungen, Aquarelle und Druckgrafiken ermöglicht,die gesamte Entwicklung des Künstlers zwischen 1905 und 1937 nachzuvollziehen. Zwei besondere Themen der Ausstellung erlauben, einen neuen Blick auf Leben und Werk desinternational bekannten Künstlers zu werfen: Ein Fokus liegt auf dem Jahr 1914 und denAuswirkungen, die der Ausbruch des Ersten Weltkriegs auf den Künstler hatte. Erstmals werden zudem in einer Jawlensky-Ausstellung maltechnische und kunsttechnologische Fragen zu seinem Schaffen diskutiert.

(Quelle: http://www.kunstsammlungen-chemnitz.de/index.php?loc=ghm&content=exposition_detail&xid=16&id=176)

Die Klassen 1 und 4 machten sich (an verschiedenen Tagen) auf den Weg, um den Künstler Alexej von Jawlensky kennenzulernen. Sie erhielten zunächst eine kleine Führung durch Beate Düber (an dieser Stelle vielen Dank!), um dann auch selbst künstlerisch tätig zu werden. Für alle Kinder war die Erfahrung vor Ort sehr wertvoll und das Erlebnis, vor dem Original zeichnen zu dürfen, sicherlich unvergesslich. Auch für uns Erwachsene war es beeindruckend, zu welchen Ergebnissen die Kinder gelangen konnten. Einige ausgewählte Beispiele gibt es hier zu sehen.

(Mandy Spillner)

 

  • Anna
  • Laura
  • Lucas
  • Sophie
  • Viki
  • anne
  • jona
  • jordis
  • kimi
  • luke
  • mara
  • marlene
  • maxim
  • paul
Kontakt
Termine
Nachrichten
Anmeldung
Tag der offenen Tür
Stellenangebote
Fortbildung
Schriftenreihe KREAplus

BIP Sachsen/Thüringen

Diese Seiten werden von der BIP Kreativitätszentrum gGmbH betrieben und informieren über deren Einrichtungen in Sachsen und Thüringen.

Ganztagsangebote (GTA)

Hinweis zur Ganztagsförderung

Kontakt

Kontakt für alle Einrichtungen in Chemnitz, Dresden, Gera und Leipzig;

BIP Kreativitätszentrum gGmbH, Geschäftsführerin:
Prof. Dr. Gerlinde Mehlhorn
Czermaks Garten 11,
04103 Leipzig
sekretariat@bipschulen.de
Tel. 0341 23159299

Anmeldung

Nur über unser Anmeldeformular

© BIP Sachsen/Thüringen (2008-2018) | Impressum/Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang